Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Fairer Kaffee

Oktober 2019

Was bedeutet Fair Trade und wo können wir als Produzenten und schlussendlich Konsumenten einen Schritt weiter gehen? Der Genuss der westlichen Welt soll und darf die wichtigen Arbeitskräfte in den kaffeeproduzierenden Ländern nicht ausbeuten, das ist uns wichtig!

Was ist Fair Trade Kaffee?

Fair Trade ist ein Zertifizierungssystem, um einen fairen Handel und faire Löhne der Produzenten zu ermöglichen. Dazu wurden Standards festgelegt, welche die Kaffeeproduzenten einhalten müssen. Erfüllt ein Kaffeeproduzent alle Standards, darf er das Fair Trade Label verwenden und den Kaffee zu einem Mindestpreis verkaufen, der über dem Marktwert liegt. Die Überprüfung kostet ca. 5000 Euro pro Farm / Kooperative.

Was ist Direct Trade Kaffee?

Als Direct Trade wird der direkte Handel zwischen den Kaffeeröstern und den Kaffeeproduzenten verstanden. Es werden langfristige Beziehungen angestrebt um in enger Zusammenarbeit die Qualität stetig zu verbessern und den Kaffeeproduzenten mehr Sicherheit zu geben. Der Preis richtet sich nach der Qualität, beträgt jedoch in den meisten Fällen mehr als das Doppelte des Marktpreises. Direct Trade ist kein Label. Erkennbar ist es an den detaillierten Informationen zu den Kaffeeprodzenten und der Kaffeefarm sowie den persönlichen Fotos.

Unterschiede von Fair Trade zu Direct Trade

Fair Trade kann als die Vorstufe von Direct Trade betrachtet werden. Der Konsument erhält mit dem Logo die Sicherheit, dass der Kaffee unter Einhaltung der geltenden Standards angebaut wurde. Direct Trade geht einen Schritt weiter und hat gegenüber Fair Trade diverse Vorteile. 

Die hohen Zertifizierungsgebühren bei Fair Trade sind ein grosses Hindernis. Wenn ausserdem kein Käufer bereit ist, die Extragebühr für das Fair Trade Logo zu bezahlen, muss der Produzent den Kaffee zum normalen Marktpreis verkaufen. Ein weiteres Problem stellt die Qualität dar. Die Kaffeeproduzenten werden nicht für gute Kaffeequalität belohnt. Alle erhalten den gleichen Preis. Zudem fehlt der direkte Kontakt zwischen Käufer und Produzent da der Einkauf über einen  Repräsentant von Fair Trade abgewickelt wird. 

Wie werden die Kaffees von Makalu Coffee eingekauft? 

Makalu Coffee arbeitet ausschliesslich mit Röstereien zusammen, welche faire Kaffees beziehen. Nicht alle Röstereien haben jedoch die notwendigen Kontakte, um direkte Beziehungen mit den Produzenten zu pflegen. Hier können Zwischenhändler wie algrano aushelfen, um trotzdem fairen und transparenten Kaffee beziehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.