Kamajumba Espresso (Rwanda) – Drip Roasters

CHF25.90 als Abo erhältlich

400g inkl. Porto

Der Kamajumba Espresso enthält fruchtige Aromen, die an Orange oder rote Äpfel erinnern, aber auch eine schokoladige Note. Die leichte Säure wird mit Aromen von Schwarztee ergänzt und durch eine angenehme Süsse abgerundet.

Land: Ruanda
Region: Gitwe, Gihombo, Nyamasheke District, Western Province
Farm: Kamajumba Estate
Angebaut auf: 1516 m ü. M.
Varietät: Red Bourbon
Aufbereitung: Washed
Aromaprofil: Orange, Schwarztee, Schokolade

Lieferfrist

DRIP Roasters röstet mindestens einmal pro Woche (normalerweise am Dienstag), somit sind die Kaffees nur wenige Tage alt. Je nachdem kann es ein paar Tage dauern, bis der Kaffee bei dir ankommt, dafür garantiert frisch!

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Der Anbau

Das Kamajumba Estate liegt auf einer Halbinsel direkt am Kivu-See im Westen Ruandas an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo (Kinshasa). Der See liegt auf 1460 m ü.M. und durch die Nähe zum Äquator und die Vulkanerde bietet das Terroir auf der Kamajumba-Halbinsel hervorragende Bedingungen für den Kaffeeanbau. Die Umgebung wird von diversen Vulkanen umgeben, die meisten davon sind bewachsen und nicht aktiv, doch der Mount Nyiragongo brach kürzlich auf der Kongolesischen Seite der Grenze aus und hinterliess eine Schneide der Verwüstung in der Stadt Goma.

Kivubelt Coffee wurde 2011 von Furaha Umwizeye Teuscher gegründet. Nach ihrem Master-Abschluss in der Schweiz zog es Furaha zurück nach Ruanda, wo sie die Herausforderung annahm, eine Kaffeefarm aufzubauen. Seitdem wurden am Kivubelt, wie die Region um den See genannt wird, bereits über 90’000 Kaffeebäume auf drei verschiedenen Kaffeefarms angepflanzt. Zusätzlich arbeitet Kivubelt Coffee mit mehr als 500 Kleinbauern und -bäuerinnen in der Umgebung zusammen, welche ihre Kaffeekirschen in die Washing Stations bringen. Das junge Unternehmen legt grossen Wert auf vertikale Integration und wendet ökologische und nachhaltige Praktiken an. So erhalten die Angestellten von Kivubelt Coffee beispielsweise Zugang zu Schulungsmaterialien und Möglichkeiten für eine Beschäftigung ausserhalb der Erntezeit. Sie sind ausserdem krankenversichert.

Durch den Kontakt zu Vanía Nzeyimana sind wir auf diesen Kaffee aufmerksam geworden. Vanía hat mit Somaho vor Kurzem ein Unternehmen gegründet, um Kaffee aus Ruanda nach Europa zu importieren. Dabei setzt sie sich ein für soziale  Gerechtigkeit, ökologische Verantwortung und einen Kaffee-Handel, bei dem Produzent*innen auf Augenhöhe mit Käufer*innern stehen.

Drip Roasters
Bern

Drip Roasters ist eine Berner Rösterei für Spezialitäten-Kaffee. Seit Mitte 2018 sind sie im Berner Nordquartier zu Hause. Dennys und Fabian sind zwei Brüder, die gerne Kaffee trinken – und machen. Qualität und Nachhaltigkeit sind ihnen wichtig. Deshalb rösten sie nur hochwertige und nachhaltig produzierte Single Origin-Kaffees.

Die Kaffees von Drip Roasters werden auf einem gasbetriebenen Arc Roaster geröstet. Ein vollintegriertes Röst-Programm ermöglicht alle relevanten Variablen während des Röstvorgangs – wie etwa Temperatur, Zeit, Gasdruck oder Drehgeschwindigkeit der Trommel – zu messen und zu analysieren. Mit helleren Röstungen werden die sorten- und regionsspezifischen Aromen des jeweiligen Kaffees betont.

Die nachhaltige Produktion und Verarbeitung sowie fairer und möglichst direkter Handel betrachten die Brüder als Selbstverständlichkeit. Die Einkaufspreise sind immer höher als der vorgeschriebene Kaffeepreis für das Fairtrade-Label.

www.driproasters.ch

Zusätzliche Information

Prozess

Region

Afrika

Röstgrad

Mittel